Europäische Nacht

29. Juli 2018

16 Jahre Doppelfestival in Haslach, am 28. Juli „Europäische Nacht“ und am 29. Juli „Festival der Straßenkunst“

 

Auch im sechzehnten Jahr verspricht das wohl größte ausschließlich von professionellen Anbietern inszenierte Stadtfest Mittelbadens ein echter Sommerhöhepunkt zu werden. Eine Nacht und anderthalb Tage lang verwandelt sich Haslachs Fachwerkaltstadt in ein kulinarisches „Klein-Europa“ mit 6.000 Freilicht-Sitzplätzen und über 250 Köchen und Servicekräften im Großeinsatz. Das riesige Altstadtfest (am Abend des 28. Juli bis 2.00 Uhr nachts, es ist ausdrücklich keine „Freinacht“ von den Veranstaltern gewollt) der Haslacher Bäcker, Metzger und Wirte, die „Europäische Nacht“, gilt als ein kulinarischer Höhepunkt der Ortenauer Freilichtgastronomie mit Spezialitäten aus ganz Europa, wobei heuer neben den nicht unüblichen Spezialitäten aus Frankreich, Deutschland, Spanien und Italien auch seltenere Schmankerl europäischer Kulinarik wie zum Beispiel Schottland, Schweden und Finnland aufgefahren werden. Musikalisch hat die Europäische Nacht stets einiges zu bieten, in diesem Jahr treten nicht weniger als sieben exzellente Musikformationen jeder Couleur an, von den regionalen Kultgruppen „Wombats“, „Surprise“, "Captain Morgan", "Claus S. & Friends" und „Replay“ bis „Big Mama“.

 

Am Sonntag, den 30. Juli schließt sich ab 11 Uhr ein weiteres Festival an, das sich nicht an die „Nachtschwärmer“ des Vorabends wendet, sondern ein klassisches Ganztagesevent ist: das „Festival der Straßenkunst“ hält in Haslachs Stadtmauern Einzug. Mit nicht weniger als 20 Kleingruppen und Einzelkünstlern (insgesamt 60 Künstler) der unterschiedlichsten Couleur auf einer der Bühnen oder einfach auf dem „Altstadtpflaster von Haslach“ dürfte auch in dieser Hinsicht das Fest eine Superlative für die ganze Region sein.